Spielplatz


 

Projekt 4:  Spielplatz

 

Projektleitung: Susanna Berack

Kontakt: Tel. 0171- 564 1231, email: susanna.berack@gmx.de

 

Beschreibung:

  • Pflastersteine aufnehmen, Boden ausheben und entsorgen
  • Fundamentausschachtungen erstellen
  • Fundamente einbringen
  • Kauf von Spielgeräten als Bausatz (Winnetoo Pro, Anlage 6 mit Änderungen und die Reck-Anlage Nr. 15)
  • Spielgeräte zusammenbauen und an Fundamentanker montieren
  • Spielsand einbringen
  • Tüv-Abnahme vornehmen lassen

Es erfolgte bereits eine Ortsbesichtigung und Beratung durch Herrn Teuber vom Grünflächenamt. Er hat uns bestätigt, dass die von uns ausgewählten Spielgeräte geeignet sind. Der Platz auf dem Schulhof, auf dem die Aufstellung erfolgen soll, wurde gemeinsam mit Herrn Teuber ausgewählt.

Für Entsorgung des Aushubs, sowie der alten Pflastersteine,  stellt uns das Grünflächenamt kostenlos Container zur Verfügung. Ebenfalls können wir von dort Sand als Fallschutz kostenlos in der erforderlichen Menge erhalten.

Die Spielgeräte beziehen wir über Holz-Possling, Fabrikat ist das Winnetoo Pro- Programm für öffentliche Spielplätze. Die Vorschriften zum Fallschutz, Fallraum,  Infos zur Fundamentierung sind uns bekannt.  Die Bausätze sind nach DIN 1176 für öffentliche Spielplätze hergestellt und TÜV-  geprüft. Für die  endgültige TÜV- Abnahme nach Fertigstellung der Montage besteht bereits Kontakt zu einem Gutachter, der uns vom Grünflächenamt empfohlen wurde.

Fachliche und tatkräftige Unterstützung  erhalten wir auch hierfür unentgeltlich durch den Ausbildungsbetrieb für Garten- und Landschaftsbau von der Helmut Ziegner Stiftung. Ansprechpartner ist dort Herr Möwes. Zum  Umfang der Unterstützung gehört auch die Erstellung der Fundamente und der Zusammenbau des Spielgerätes.

Aus per Jahresende noch nicht verbrauchten Geldern des Bezirksamtes wurden uns nun auch noch zusätzlich weitere Spielgeräte finanziert. Dadurch konnten wir nun auch noch das von den Kindern vielfach gewünschte Fußballtor von Sportco und einen Holz-Wigwam der Fa. Pieperholz,  sowie weitere Bauteile zum Bausatz der Winnetoo Pro Spielanlage bekommen. Die Bestellung ist am 07.11.2012 vom Bezirksamt ausgelöst worden. Das ist toll- die Kinder freuen sich sehr darüber !

Und so sehen die Spielgeräte aus ( der Spielturm wird aber keine Rutsche haben, die Kinder wollten sie nicht unbedingt und so verzichten aus Platz- und Kostengründen ):

 

Planung:

Was (Tätigkeit)

Wann

Wer

Beratung durch Grünflächenamt, Herrn Teuber (zuständig für öfftl. Spielplätze)

Erl. 06.09.2012

Fr. Berack /Hr. Teuber/Schulleitung

Abstimmung mit Hr. Möwes, (Ausbildungsleiter des Bereiches  Garten- u. Landschaftsbau der Helmut Ziegner Stiftung) vor Ort

erl. 13.09.2012

Fr. Berack

Bestellung Winnetou Pro

Erl. Am 07.11.2012, Lieferung am.16.11.2012

Fr. Berack

Bestellung Abfallcontainer und Bauzaun, und Auftrag zur Leerung

 

wurden geliefert am 12.11.2012 (Bauzaun wurde bereits am 09.11.geliefert), einer bereits wieder abgeholt am 15.11.2012

Fr. Berack- Grünflächenamt

Terminierung/Planung der Arbeitseinsätze der Eltern

s. Einsatztage der Stiftung- da kann mit angepackt werden

Fr. Berack

Aufnahme der Pflastersteine und Aushub für den Fallschutzraum und Beginn Aushub für Fundamente ab 13.11.2012 Azubis der H.Z.Stiftg.

Bestellung Beton für Fundamente

erl. am 12.11.2012-Lieferung kam am 15.11.

Fr. Berack-Abstimmung mit Hr. Möwes

Fundamente gießen nach Aushub, ab 20.11. Azubis der H.Z.Stiftg.
Montage der Spielgeräte nach Erstellung der Fundamente Azubis der H.Z.Stiftg.

Bestellung Fallschutzsand

zum 27.11. bestellen

Fr. Berack- Grünflächenamt

Fallschutzsand einbringen ab 27.11. Azubis der H.Z.Stiftg.

Abnahme durch Hr. Täuber und  TÜV

Nach Fertigstellung, ca. Anfang Dez.

Fr. Berack

Fotodokumentation vor, während und nachher Hr. Möwes/Frau Berack

Aktueller Stand per 23.04.2013 

Für den Fallschutzraum wurden bereits  im alten Jahr folgende Arbeiten erledigt:

Aufnehmen und entsorgen der Pflastersteine, Aushub bis mind 20 cm, an vielen Stellen noch mehr, Erstellung der Fundamente für die Randbefestigung. Aushub und Erstellung der Fundamente für das Reck, sowie Aushub des Fallschutzraumes auf 40 cm um die Fundamente des Recks herum. Drei der Punktfundamente für den Spielturm wurden ebenfalls errichtet. Bis 15.01.2013 soll der Aushub für alle weiteren Fundamente erfolgen. Die Arbeiten dauern länger, als geplant, da der Untergrund schwer zu bearbeiten ist. Das Erdreich besteht aus einer schweren Kiesschicht gefolgt von extrem verdichtetem Lehmboden, der nur mit Spitzhacke aufzubrechen ist. Das weitere Vorgehen ist wetterabhängig. Sobald tagsüber Frost eintritt, müssen die Arbeiten ruhen. Wenn jedoch alle Fundament eingebracht sind, kann auch bei leíchtem Frost noch weiter an dem Aufbau der Spielgeräte gearbeitet werden. Schätzungsweise werden noch einmal etwa doppelt soviele Einsatztage wie bisher nötig sein.

Aufgrund der Witterung konnte es dann erst ab dem 16.04.2013 weitergehen. Inzwischen sind alle Fundamente, bis auf das für die Fallstange, erstellt, das Bodenvlies verlegt und der Fallschutzsand wurde auch bereits geliefert und verteilt. Am 23.04.wurde das Reck zusammengebaut. Jetzt sollte es zügig weitergehen.

Dokumentation und Fotos folgen. Viele Fotos gibt es jedoch schon im Projekte- Tagegebuch unter :Termine/Aktuelles/Tagebuch

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!